Hypnose für Krebspatienten

Eine Krebserkrankung verändert für Betroffene innerSekunden das ganze Leben. Untersuchungen, belastende Therapien, Ängste, zum Teil Operationen oder sogar Schmerzen verursacht durch Tumore oder psychosomatisch durch die Belastung, es kann bis hin zum antizipatorischen Erbrechen führen. Das eigene Vertrauen zum Körper geht verloren, finanzielle Unsicherheiten können entstehen. Die Hypnose kann während der Therapiezeit sehr unterstützt sein und helfen ins Leben zurück zu kehren. Als Hypnosetherapeut weiss ich, dass die Hypnose eine sehr gute Begleittherapie im Bereich der Onkologie ist. Nicht nur, um Schmerzen zu lindern oder das antizipatorische Erbrechen zu behandeln. Sie kann dabei unterstützen, eine positive Einstellung zur Therapie zu schaffen und somit die Wirkung zu verstärken, das Körpergefühl und Vertrauen wieder zu erlangen, Ängste zu lösen oder einfach mal während den vielen Terminen zu entspannen.